Beiträge von Peter Alm

    Viel Kritik. Das muss erst mal sacken. Aber Kritik kann auch hilfreich sein. Vielleicht kann Peter aus den Hinweisen noch was machen.


    Richtig. Viel Kritik. Aber ich sehe es genauso wie Bernd Lachmann, Kritik kann und sollte hilfreich sein. Wobei ich jetzt nicht gesagt haben möchte, dass ich die vorgebrachte Kritik von Tomas völlig von der Hand weisen möchte. Ganz im Gegenteil, einiges ist durchaus berechtigt, anderes bedarf hingegen einer interpretierenden Erklärung, denn der Kritik entnehme ich, dass Tomas auf unserem zweiten Landestreffen nicht anwesend war.

    Ein paar Worte vorweg. Ich habe mich bewusst mit einer Antwort zurück gehalten, da ich erstens die Webseite ja bisher mehr oder weniger im Alleingang gestaltet habe und mich zum Zweiten auch nicht in der Rolle sehe hier immer auf alles als Erster antworten zu müssen.

    Zum Thema:

    Ich fürchte, wir bezahlen den Rückzug auf eigene Foren teuer mit mangelnder öffentlicher Wahrnehmung.


    Erst Recht sollten die FB-Gruppen nicht als "Schaufenster" konzipiert sein. Die Leute wollen selber herumschwadronieren, sich mit anderen auseinandersetzen, eigene Themen setzen. Da gehören eben auch Schattenseiten dazu.


    Sie wollen sich auch über die Bewegung informieren. Dazu gehören auch Diskussionsprozesse, die innerhalb der Bewegung laufen. Da entsteht eine künstliche Grenze zwischen "innen" und "außen".


    Das Landestreffen hat sich ganz klar auf eine Trennung geeinigt. Facebook-Seiten dienen als Schaufenster in die Facebook-Welt. Hier werden unsere Aktionen, Aktionen von Aufstehen insgesamt usw. geteilt. In die Facebook-Gruppen werden diese ebenfalls geteilt, da - wie Anja Gsottschneider auf dem Landestreffen ausführte, der FB-Algorithmus so angelegt ist, dass Gruppeninhalte in den Timelines bevorzugt gezeigt werden. In den Gruppen werden, können und sollen auch andere Beiträge geteilt und diskutiert werden. Nämlich solche, die von allgemeiner Bedeutung bzw. allgemeinem Interesse sind. Facebook dient uns also ganz klar auch als Generator für Interessenten.


    Organisatorisches hingegen wollen wir ganz bewusst ins Forum verlegen. Hier sind wir unter uns. Klar kann sich hier Jede/r anmelden. In die internen Bereiche kommen aber nur Leute, die sich mindestens einmal auch im realen Leben in einer unserer Gruppen haben blicken lassen und die wir somit persönlich kennen.


    Die internen Mitgliederbereiche dienen also der "Arbeit" unserer Landes-, Regional- und Ortsgrupen. Dazu bitte auch folgende Beiträge lesen: Was ist / Was will diese Seite / dieses Forum? und Möglichkeiten für Regional- und Ortsgruppen auf dieser Webseite




    Startseite, wo man immer noch nichts schreiben kann, wo man keine Bilder sieht.


    Statt dessen: Listen, Listen und nochmal Listen!


    Hier stehen im Moment einfach mal die wichtigsten Infos. Unsere Gruppen und Termine.


    Letztendlich ist aber auch das kein starres Gebilde, sondern kann und sollte von uns allen mit Leben erfüllt werden. Das diskutieren wir auch gerade im Orga-Team, können wir aber parallel natürlich auch hier diskutieren. Allerdings würde ich persönlich ungern eine Aufstehen-Bild-Zeitung aus der Seite machen ;-).


    Zum Schluss noch eine Frage an dich Tomas - Wer bist du? Ich habe zwar eine Ahnung aufgrund deiner Schreibweise, bzw. meine eine Ähnlichkeit im Schreibstil zu einem Tomas bei Facebook zu erkennen, möchte hier aber keine unbewiesenen Vermutungen äußern.

    Beste Grüße

    Peter

    hmm, gut und schön. Wie wollt ihr das verbinden? Ich befürchte fast, dass das Ganze eher nach einer Parallelveranstaltung zu F.E.T.E. aussehen wird.


    Außerdem, wollt ihr echt durch EW tingeln zu Zweit bzw. in kleiner Gruppe, wenn da die Typen von der Heimatliebe rum laufen? Ich glaube soooo lieb sind die nicht ;-)

    Ich hab mich für den Barnim auch schon angemeldet. Wir haben das ja schon auf dem letzten Treffen thematisiert, da ja Minuten vor dem Treffen die Info-Mail kam.


    Ob ich es tatsächlich schaffe oder jemand anderes von uns hinfährt, weiß ich noch nicht.


    Ich denke ihr solltet proforma schon eine Anmeldung schicken, egal wer dann fährt. Die Plätze werden knapp sein.

    Vielleicht mal richtig lesen was Andrej geschrieben hat …


    ...sorry, was hat Andrej geschrieben?




    Ottopeter dürfte nichts wissen, da es eine dezentrale Aktion sein soll und er in MV wohnt. Auch wäre es schön, wenn wir in wirklich allen Landeshauptstädten was hinbekommen würden. Aber da Potsdam so nah an Berlin ist und bevor ihr gar nichts macht, könnte man sich auch zusammenschließen. Schreibt mich per PN an wenn ihr eine E-Mail-Adresse für weiteren Kontakt bzgl. Demo bekommen wollt.


    ...er schreibt, dass man ihn anschreiben soll, wenn man Kontakt zu Ottopeter möchte. Das Ganze macht aber nur Sinn, wenn man sich um die Orga kümmern will. Ich habe derzeit keine Zeit und keine Kraft dafür. So leid es mir tut.

    Also... wer macht es. Bitte "hier!!!" schreien.


    Hinkommen würde ich :-)

    Peter Alm hat einen neuen Termin erstellt:

    Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,


    hier findet ihr die Protokolle und Berichte vom 2. Landestreffen (Vollversammlung) der Landesgruppe Aufstehen Brandenburg.



    Solidarische Grüße


    Peter


    P.S. Protokoll wird heute Abend nachgereicht.

    Was sollen denn jetzt noch die Diskussionen um Terminverschiebung???

    Die Einladung für den 26.1. ist doch längst an alle raus!


    Um eine Terminverschiebung ging es mir gar nicht. Aus den von dir genannten Gründen. Es war einfach eine Überlegung ob der Termin günstig gewählt wurde, weil mit einem Mal so viele Leute vom OrgaTeam nicht teilnehmen können. Trotzdem wir den Termin ja mehrfach abgestimmt haben. Von Verschiebung habe ich nie geredet. :a: