Ist der neue Trägerverein der Alte reloaded.

  • Basis wird wohl kaum die Geschäfte übernehmen

    Der Verein, in dem lange vor allem Linken-Politikerinnen wie Sevim Dağdelen und ihr Mann Martin Hantke das Sagen hatten, hat nicht nur die Rechte an der Marke, sondern auch Zugriff auf die 170.000 E-Mail-Adressen der UnterstützerInnen und Administratoren-Rechte über den Facebook-Account und den Mailverteiler. Ohne Zustimmung des Trägervereins kann keine Aufruf und keine E-Mail verschickt werden. „Die Gründer der Ortsgruppen kommen noch nicht mal an Leute ihrer Umgebung ran, um diese gezielt anzuschreiben und einzuladen“, berichtet Balcerowiak.

    Der Trägerverein begründete das mit Datenschutz und Haftung, andere sagen, in Wirklichkeit ging es um Kontrolle. „Einige Protagonisten wollten Aufstehen vor allem als Schwungmasse und Drohkulisse für innerparteiliche Auseinandersetzungen bei der Linken nutzen“, sagt Balcerowiak der taz und schreibt das auch in einem Kommentar für das Magazin Cicero online. „An einer großen, parteiunabhängigen Sammlungsbewegung hatten sie nie Interesse.“


    http://www.taz.de/!5580182/ Orginaltext


    Der Text ist ja nicht ganz neu,aber hat sich etwas mit dem neuen Trägerverein geändert ?


    Die neuen Mitglieder sind weitestgehend unbekannt oder ?

    Wer kann Mitglied werden ?

    Wo kann man die vollständige Satzung einsehen?

    Ist der Verein jemanden Rechenschaft pflichtig?

    Der Verein als Dienstleister? Welche ?

    Hat der Verein Einfluss auf die politische Arbeit? Gebote/Verbote usw. z.B. ( Wahlgemeinschaft)


    https://www.facebook.com/aufst…47P_HEpHg9WfeVhzCBnoo_DXj


    Welche Positionen habt Ihr, den zur Beziehung Mitglieder der Ortsgruppen bzw. Ortsgruppen Bundesland zum Trägerverein :?:


    Der Weise ist friedliebend, aber er kennt keine Kompromisse. Der gewöhnliche Mensch macht Kompromisse, aber ist nie friedliebend.


    Konfuzius


    (551 - 479 v. Chr.), latinisierter Name für Kongfuzi, K'ung-fu-tzu, »Meister Kong«, eigentlich Kong Qiu, K'ung Ch'iu, chinesischer Philosoph

  • Was ist falsch an den Aussagen ? Übringens ist der Artikel aus der Taz ? Taz= eher linke Zeitung oder ? Jetzt fühle ich mich ja echt schlecht behandelt.

    Zu deiner Frage ich vertrete meine Ortsgruppe.

    Der Weise ist friedliebend, aber er kennt keine Kompromisse. Der gewöhnliche Mensch macht Kompromisse, aber ist nie friedliebend.


    Konfuzius


    (551 - 479 v. Chr.), latinisierter Name für Kongfuzi, K'ung-fu-tzu, »Meister Kong«, eigentlich Kong Qiu, K'ung Ch'iu, chinesischer Philosoph

  • Das Thema ist so ausgelutscht. Und NEIN, die taz ist schon lange keine linke Zeitung mehr, denn sie gehört auch zu einer großen Verlagsgruppe und Herr Balcerowiak ist nur ein Journalist, der damit seine Brötchen verdienen muss. Da darf man auch in Kauf nehmen, dass zugespitzt werden muss, sonst druckt es ja keiner.

    Kann man so schlucken, muss man aber auch nicht.

    Was ist denn bitte daran neu. Der Trägerverein hat seit Gründung die Rechte an Logo und den Mailadressen.

    Jetzt wurde er neu besetzt. Wahnsinnig aufregende Nachricht. Und wir haben über Harald Zugriff auf die Mailadressen! Und das es in einer Sammlungsbewegung auch Querschläger gibt...was für eine Überraschung. Einer will die Linken nicht, der andere findet Grün kacke und mit den Sozen fangen wir lieber gar nicht an....

    Wann begreift hier eigentlich der Letzte, #Aufstehen wird das, was wir draus machen!

    Ihr könnt ja noch Monate lang nach oben zum Trägerverein schauen, Euch Aufregen und Echauffieren, aber wundert Euch nicht, wenns irgendwann am Hals weh tut. Ich habe wirklich Wichtigeres zu tun.

  • Vielleicht sollte man das Thema nicht mehr so aufregend finden. Ist ja nun wirklich nicht neu.

    Aber dass eine linke Sammlungsbewegung, die sich frei entfalten will, von einer selbsternannten anonymen Gruppe "geleitet" werden soll, das finde ich schon ziemlich unangenehm. Und wer weiß, wohin wir geleitet werden. Einfluss darauf haben wir jedenfalls keinen. Top Down habe ich im Berufsleben, bei Parteien und auch sonst reichlich genossen. Würde wirklich gerne mal etwas von unten, also wirklich demokratisch entwickeln.

    Und noch mal. Was hat dieses Thema bitte mit der Partei die Linke zu tun? Verstehe ich nicht.

  • Mirko Bellmann Wir wollen nicht ständig zum Trägerverein schauen. Im Gegenteil: Wir wollen Aufstehen von unten nach oben aufbauen und unsere Basisarbeit machen.


    Gleichwohl ist es sinnvoll, auch mal gelegentlich zu schauen, was in Sachen Trägerverein passiert. In der Vergangenheit hatte dieser einen klaren Führungsanspruch formuliert. Die aktuelle Finanzordnung greift in die Souveränität der Gruppen ein. Viele in Aufstehen würden sich gerne vom Verein oder anderen führen lassen. Das kann durchaus auch Auswirkungen auf uns haben. Das zu beobachten und ggf. gegenzusteuern, kann nicht falsch sein. Überbewerten sollten wir es auch nicht.

  • Vielleicht sollte man das Thema nicht mehr so aufregend finden. Ist ja nun wirklich nicht neu.

    Aber dass eine linke Sammlungsbewegung, die sich frei entfalten will, von einer selbsternannten anonymen Gruppe "geleitet" werden soll, das finde ich schon ziemlich unangenehm. Und wer weiß, wohin wir geleitet werden. Einfluss darauf haben wir jedenfalls keinen. Top Down habe ich im Berufsleben, bei Parteien und auch sonst reichlich genossen. Würde wirklich gerne mal etwas von unten, also wirklich demokratisch entwickeln.

    Und noch mal. Was hat dieses Thema bitte mit der Partei die Linke zu tun? Verstehe ich nicht.

    Also für mich ist das wichtig zu wissen welche Position die Gruppen zum Trägerverein haben.. Gute politische Arbeit kann Mann oder Frau an vielen Stellen leisten. Ich möchte meine Zeit und andere Ressourcen nicht verschleudern. Sicher, sicher sein kann nicht, das die Idee nicht der Profilierungssucht Einzelner geopfert wird, oder die Bewegten als Manipulationsmasse missbraucht werden um fadenscheinige politische Ziele zu verfolgen. Interessant das es keinen Versuch der Klärung gab sondern lediglich mit Respektskeule und Linksbashing reagiert wurde.

    Der Weise ist friedliebend, aber er kennt keine Kompromisse. Der gewöhnliche Mensch macht Kompromisse, aber ist nie friedliebend.


    Konfuzius


    (551 - 479 v. Chr.), latinisierter Name für Kongfuzi, K'ung-fu-tzu, »Meister Kong«, eigentlich Kong Qiu, K'ung Ch'iu, chinesischer Philosoph

  • Gleichwohl ist es sinnvoll, auch mal gelegentlich zu schauen, was in Sachen Trägerverein passiert. In der Vergangenheit hatte dieser einen klaren Führungsanspruch formuliert. Die aktuelle Finanzordnung greift in die Souveränität der Gruppen ein. Viele in Aufstehen würden sich gerne vom Verein oder anderen führen lassen. Das kann durchaus auch Auswirkungen auf uns haben. Das zu beobachten und ggf. gegenzusteuern, kann nicht falsch sein. Überbewerten sollten wir es auch nicht

    Wir wollen die Gesellschaft ändern ? Oder ändern wir uns ? Taktieren statt Taktik. Alte gegen neue Seilschaften.

    Der Weise ist friedliebend, aber er kennt keine Kompromisse. Der gewöhnliche Mensch macht Kompromisse, aber ist nie friedliebend.


    Konfuzius


    (551 - 479 v. Chr.), latinisierter Name für Kongfuzi, K'ung-fu-tzu, »Meister Kong«, eigentlich Kong Qiu, K'ung Ch'iu, chinesischer Philosoph

  • Es gibt schon noch einige andere Unzufriedene. Aber das haben die in der DDR ja auch nicht mitbekommen da wurde ja auch immer alles schön geredet.

    Aber ehrlich für mich ist das Kapitel erst einmal abgeschlossen. :) Es fühlt sich ja immer nur einer angesprochen. Warum wohl ? Ich wollte mich über den Trägerverein unterhalten und nicht mit dem Trägerverein:!:;)

    Der Weise ist friedliebend, aber er kennt keine Kompromisse. Der gewöhnliche Mensch macht Kompromisse, aber ist nie friedliebend.


    Konfuzius


    (551 - 479 v. Chr.), latinisierter Name für Kongfuzi, K'ung-fu-tzu, »Meister Kong«, eigentlich Kong Qiu, K'ung Ch'iu, chinesischer Philosoph

  • Ich fühle mich von Dir gar nicht angesprochen! Weil ich damit gar nichts zu tun habe. Du eigentlich auch nicht! Ich finde nur ständiges rumlamentieren bringt gar nichts. Genauso wenig wie respektlos mit anderen umzugehen. Denn wieder wirst Du persönlich, respektierlich und einfach nur unverschämt!

    Vielleicht probierst Du Dich doch lieber auf einer konstruktiven Ebene aus? Wie wäre es mit freundlichen Umgangsformen oder einem Vorschlag, man könnte jemandem auch seine Hilfe anbieten, anstatt sich fordernd zu präsentieren.

    Nur so als Beispiel und gar nicht böse gemeint! 👍


    Und so am Rande, nebenbei habe ich heute 178 E-Mails bearbeitet, die sich auf unserer Seite angesammelt hatten.


    Und Du so? 🤔

  • klingt ja aufregend! auf welcher Seite sammeln sich 178 e-mails an?

    Ehrlich gesagt, finde ich deine Reaktion auf Jörg nicht angemessen. Gerade Jörg ist m. E. jemand, der sehr stark versucht, auf Leute zu zu gehen und der sich für gegenseitiges Verständnis einsetzt.

    Und sooo egal ist für uns der Trägerverein auch nicht. Eben höre ich, dass in der Satzung des Trägervereins steht, dass die Ortsgruppen, die das Logo des Vereins nutzen, Spenden sammeln und an den Trägerverein abgeben sollen. Gefällt dir das?

  • Und noch mal. Was hat dieses Thema bitte mit der Partei die Linke zu tun? Verstehe ich nicht.

    vor allem Linken-Politikerinnen wie Sevim Dağdelen und ihr Mann Martin Hantke das Sagen hatten, hat nicht nur die Rechte an der Marke, sondern auch Zugriff auf die 170.000 E-Mail-Adressen der UnterstützerInnen und Administratoren-Rechte


    Ja irgendwer muss ja die Rechte haben. Und hat uns irgendwer schon Probleme mit dem Logo oder Namen gemacht? Jetzt haben wir doch die Mailadressen.

    Was soll das also mit dieser linken Politikerin?

    Aber über den Sinn des Beitrages und auf was wir jetzt nun extra und im speziellen aufpassen müssen, ja wohl eher Angst, da fragst Du dann lieber den Einsteller. Und mal ehrlich wer von uns könnte sich anmaßen, auf seine Fragen eine Antwort zu haben?

    Dieser hätte sich aber vielleicht auch das Interview auf BasisTV mit Wolfgang Zarnack ansehen können. Da wäre die eine oder andere Frage, vielleicht nicht zur vollen Zufriedenheit, aber beantwortet worden.

  • Ja nee is klar... und hneuber gehört ja nicht zu uns! Oder sollte ich besser sagen zu Euch?

    Der lebt auf nen anderen Stern, ist Alien oder gar ein eingeschleuster Spion, natürlich von den neoliberalen Linken, mit Stasivergangenheit, seit er Wendehals wurde arbeitet er konspirativ für den BND und wird gemeinsam mit dem Verfassungsschutz spätestens nächste Jahr die Sammlungsbewegung von Israel aus steuern.

    Lest ihr manchmal auch diese bescheuerten Kommentare?

    Euch muss doch klar sein, dass Harald das lesen kann.

    Macht ihr das mit Absicht oder aus Berechnung?

    Was wollen wir hier? Sammeln oder Spalten?

    Ihr seid die Gutmenschen und alles hat sich gegen Euch verschworen?

    Und jetzt bin ich wirklich auf ehrliche Antworten gespannt!

  • Seit über einem halben Jahr geht die Diskussion über die Verwendung der E-Mail Adressen. Ich wünschte mir, dass das endlich zu einem für alle guten Schluss kommt.


    ...seit genau dieser Zeit versuche ich dir begreiflich zu machen, dass wir da keinen Einfluss drauf haben. Da kann man lange Zeit drüber jammern und sich beschweren oder man sucht sich andere Wege. Ich bin sowieso der Meinung, dass 90% der Mailadressen mittlerweile "verbrannt" sind.

  • Es ist zudem sehr bedenklich

    dass der veränderte Trägerverein sich personell verändert ohne dies in ausreichendem Umfang uns Aufständler gegenüber bekanntzugeben,

    dass über die Finanzen offensichtlich weitgehende Entscheidungen von ihm getroffen werden , ohne jegliche Zustimmung von der Basis …,

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.